Ausbildungshund

"Alle sagten: DAS GEHT NICHT! Dann kam eine, die wusste das nicht und HAT´S EINFACH GEMACHT!"

Eine Karte mit diesem Text habe ich vor Wochen von einer lieben Freundin Alexa geschenkt bekommen.

 

UND SO IST ES :O)

LEO ist nun wieder bei seinem Rudel zu Hause und BIGGI ist glücklich, dass sie nun endlich mit LEO spazieren gehen kann, ohne Stress und Schmerzen in Armen und Schultern, ohne Schleppleine, einfach mit Halsband und Führleine! Selbst "BEI FUSS GEHEN", ganz ohne Leine ist kein Problem mehr!

 

O-Ton von BIGGI: "jetzt kann ich auch dabei lachen"! :O)))))))))))))))))))))  GEHT DOCH!

 

NUN sind alle froh und glücklich, BIGGI, dass es endlich wieder Freude macht LEO auszuführen, LEO, dass er nun in BIGGI seine Führerin gefunden hat & meine Wenigkeit, dass die beiden zusammen glücklich durch den Regen gehen können und dabei fröhlich sind und lachen!

 

Vielen Dank BIGGI & THOMAS für euer Vertrauen & den wunderschönen Traumfänger aus Ibiza :o*******

 

MELDE AUFTRAG: LEO LEINENFÜHRIG ZU BEKOMMEN >> ERFÜLLT :O)

 

LEO knapp 8 Monate alt, ein Mischling aus Podenco / Retriever / Terrier und ???, hat bisher extrem stark an der Leine gezogen. Egal, ob am Geschirr mit Schleppleine, Retriever Leine oder am Halsband mit Führleine. LEO wollte immer nur eines: "nach vorne". Es war ein an der Leine ziehen und ein Kräfte messen, wobei der Mensch keine Chance hatte lange durchzuhalten, da die Schmerzen in Schulter und Arm immer größer wurden :o/

 

Die Mischung von LEO macht ihn aus! Die meisten Podencos werden nicht abgeleint, da ihr Freiheits- und Laufdrang enorm ausgeprägt sind, der Terrier in ihm zeigt sich in Form seiner Sturheit, wie ein Esel halt und er ist draußen komplett autark. Nach Monaten an der Leine ziehend lernte er nun selbst darauf zu achten, dass die Leine locker durchhängt.

 

Ein hartes Stück Arbeit liegt hinter mir. ABER LEO kannte meine eigene Sturheit nicht, jetzt ja :O)

Nun wird BIGGI noch geschult und dann macht das Leben und laufen mit dem eigenen Hund wieder Freude & Spaß! DANKE BIGGI FÜR DEIN MIR ENTGEGENGEBRACHTES VERTRAUEN!!!!

GÄSTEBUCHEINTRAG VON BIGGI :O)))))))

 

Liebe Sandra,
nun ist es schon ein paar Wochen her, dass Leo für eine Woche Dein Gasthund sein durfte, während wir im Urlaub waren. Nochmal vielen Dank dafür! Er hat in der Woche eine Menge bei Dir gelernt, vor allem die Leinenführigkeit. Das hat dazu beigetragen, dass auch mir die Spaziergänge mit ihm nun Spaß machen und es nicht mehr nur ein Kräftemessen zwischen uns ist, wenn er an der Leine gehen soll.
Deine freundliche Art, Deine guten Ideen, Deine Beobachtungsgabe, Deine Liebe zu den Hunden, Deine Konsequenz,... haben mir mit jeder Übungsstunde mehr Sicherheit mit unserem "kleinen" Sturkopf gegeben, mir meine Schwächen gezeigt ( die Leo gerne gnadenlos ausnutzt, wenn er kann), aber auch Lösungen aufgetan, wie es für alle besser gehen kann.

Wir sind auf einem guten Weg und Leo macht uns viel Freude, auch Dank Deiner Begleitung und Unterstützung! Danke nochmal!!

Darf ich vorstellen die AUSBILDUNGS~Hunde ELSA & MILOW

Elsa, eine Mini Aussi Hündin im Alter von 6 Jahren & Milow, ein Anatolischer Hirtenhund Kangal Mix Rüde im Alter von 1,5 Jahren (gerade im richtigen Rüpelalter) :-))))

 

Ich trainiere beide zusammen und einzeln, auf und außerhalb vom Gelände. Die ersten Konditionierungen mit Sprach- und Sichtsignal sowie Pfeife sitzen sehr, sehr gut. Beide arbeiten phantastisch mit und Milow`s erste Schritte an der Leine sind auch schon sehr passabel und vorzeigbar :-)

 

Gearbeitet wird ausschließlich mit positiver Verstärkung (Bestätigung) und ohne jeglichen Druck und Zwang. Ich möchte keine Hunde, die aus Angst etwas tun, was sie im Grunde ihres Herzens gar nicht möchten.

 

DENN NUR WENN ALLE BETEILIGEN SPASS & FREUDE AN DEM HABEN WAS SIE TUN,

HABEN WIR ZUSAMMEN ERFOLG!

Nachdem ELSA & MILOW nun hervorragend auf dem eingezäunten Grundstück mitgearbeitet haben und alles wunderbar klappt, geht es nun in die Wildnis :-)

Hier im Wald lauern natürlich sehr, sehr viele Ablenkungen. Gerüche, die es nicht tagtäglich gibt, überall raschelt es und hier und da kreuzen Rehe, Eichhörnchen, Vögel und viele andere Waldbewohner unsere Wege, von den Hunden aus der Nachbarschaft, die auch fremd sind, mal ganz abgesehen.

 

NUN HEISST ES VERTRAUEN AUFZUBAUEN!

Milow lernt, dass er auch im Wald beim Erklingen des Rückrufsignals sofort zu kommen hat.

ALLERDINGS lernt er auch gleichzeitig, das dies nicht heißt, dass er dann wieder angeleint wird, sondern dass er nachdem er belohnt wurde wieder losrennen kann :-)

 

Anfangs war er noch ziemlich skeptisch und traute der Sache nicht, denn er wollte seine neu gewonnene Freiheit nicht wieder hergeben. Und poe à poe verstand er, dass ich ihm mein Vertrauen schenkte und er mir seines!

 

Elsa hörte vorbildlich, allerdings ist ihr Jagdtrieb rassebedingt auch nicht so ausgeprägt wie bei Milow :-) 

ELSA & MILOW, zwei tolle Schüler, worauf ich mächtig stolz bin!!! 

SITZ, PLATZ & BLEIB stand heute auf unserem gemeinsamen Programm :o)

 

Eine von ELSA´S und MILOW´S Lieblingsbeschäftigungen ist es zum Tor zu rennen und das volle Hundeprogramm abzuliefern, sobald sich jemand dem Tor nähert. Das soll sich ändern, damit die beiden bei ankommenden und gehenden Besuch kontrollierbar sind! 

 

Wir trainierten also zusammen das BLEIB! Angefangen haben wir erst einmal auf der Wiese und steigerten dann poe à poe die Gegebenheiten. Am Ende unseres Trainings waren wir am Ziel und beide blieben ganz entspannt und gelassen zusammen auf der Holzterrasse liegen bzw. sitzen, obwohl ich zum Tor ging, es öffnete und das Grundstück verließ, ohne das Tor hinter mir zu schließen.

 

Das war für die beiden sehr, sehr großes Kino ~ WELTKLASSE meine beiden Schüler :o))))))))

VERTRAUEN IST ALLES :O)

UND zwar von Mensch zu Hund und von Hund zu Mensch!

 

Wenn man sich eine gute Bindung aufgebaut hat und das Vertrauen beiderseitig gewachsen ist, dann kann man auch mutig sein und alle ihren freien Lauf gewähren. Ist doch viel schöner, wenn jeder mal da schauen kann, wo er mag und in seinem Tempo rennen und toben kann!

 

Milow ist kein Hund, der sich beim Menschen aufhält wenn man ihn frei lässt, ABER er kommt mitlerweile auf Pfiff zurück & wenn man natürlich die richtige BELOHNUNG dabei hat . Elsa ist eher menschenbezogen und möchte immer unbedingt die ERSTE sein :O)))))))

 

KUCKUNNIWI

Die mobile Hundeschule
Sandra Klaas


Hundetrainerin, Verhaltensberaterin, Mantrail Trainerin und Tierfotografin

Telefon: +49 (0) 2297 8039071
Mobil: +49 (0)  177  8936415
  

 

Wöchentliche

TrailGruppen 

 

 

Alle Info`s finden Sie hier

********************************

 

Die "ERLAUBNIS gemäß

§ 11, Abs. 1, Nr. 8 für TierSchG"

wurde erteilt durch das

 

Veterinäramt des Oberbergischen Kreises

- Der Landrat -

 

********************************