... aus zweiter Hand

Viele nennen Sie auch "Second Hand" Hunde.

Ich persönlich finde diese Bezeichnung passend für materielle Dinge, nicht für Lebewesen, wie es Hunde sind!

~ Gillian Anderson -

 

"Tiere können nicht für sich selbst sprechen.

Deshalb ist es so wichtig, dass wir Menschen unsere Stimme für Sie erheben und uns für Sie einsetzen".

Mir ging es auch wie vielen anderen Menschen!

Nach dem Verlust von Joey und der tiefen Trauer wurde der Wunsch nach einigen Jahren, wieder mit einem Hund zusammen zu leben, immer größer. Auch ich stand vor der Frage: ein Welpe von einem Züchter, ein Hund aus der Nothilfe, Tierschutz, Tierheim?

 

Alle meine Gedanken hatten ein Für und Wider. Zum Glück wurde mir diese Entscheidung von einer höheren Stelle aus abgenommen (näheres unter Sammy bei Wegbeleiter).

 

 

"Die Seele eines Menschen kann danach beurteilt werden, wie er seinen Hund behandelt".

Charles Doran

 

Ich habe nun einen Hund aus "zweiter Hand"

und es gibt keinen Augenblick, in dem ich es bereut habe!

 

SAMMY,

diesen so bezaubernden, sanften, ruhigen

und einfach nur herrlichen Hund, gebe ich niemals wieder her!

 

 

 

Dafür, warum ein Hund in eine Tierschutzorganisation abgeben wird, dafür gibt es verschiedene Gründe.

 

WICHTIG ist für mich, dass Sie wissen,

dass es sich bei diesen Hunden nicht ausschließlich um sogenannte Problemhunde handelt!

 

Sicher ist nicht von der Hand zu weisen, dass alle Hunde ihre ganz persönliche Vergangenheit haben, aber Hunde leben im "Hier und Jetzt", nicht zu vergleichen mit uns Menschen, die gedanklich oft in der Vergangenheit oder in der Zukunft sind! Und richtig ist auch, dass Hunde ihr Verhalten den Gegebenheiten anpassen (z.B. dem Leben im Tierheim), aber es ist nicht möglich das Verhalten des Hundes im Tierheim gleichzusetzen mit dem Verhalten welches er in einer Familie bzw. seinem neuen zu Hause zeigen wird!

 

Dies ist der Grund warum Hunde aus zweiter Hand etwas, wie soll ich sagen, "spezieller" sind. Meistens kennt man nur einen Bruchteil ihres bisherigen Lebens und ihrer Lebenserfahrungen.

 

An Amfang steht der Tag, an dem der Hund in die neue Lebensgemeinschaft vermittelt wird. Der neue bzw. die neuen Hundehalter sollten ihn wie ein leeres Blatt Papier betrachten und neu beschreiben. Sie sollten ihn körperlich und geistig auslasten, ihm viel Zeit, Raum, Ruhe und Liebe schenken, konsequent sein, viel loben, Grenzen setzen und, und, und......!

 

*** ABER BITTE HOLEN SIE SICH "FRÜHZEITIG" KOMPETENTE HILFE, WENN SIE HUNDEANFÄNGER SIND!

Je länger Sie warten, umso mehr Fehlverhalten schleichen sich unbewusst ein und Sie benötigen im Nachhinein längere Zeit um diese Verhalten zu korrigieren ***

 

Haben Sie einen Hund aus dem Tierschutz

oder denken Sie darüber nach einen Hund aus dem Tierschutz ein neues zuhause zu geben?

 

 

Gerne stehe ich Ihnen mit Rat und Tat zur Seite, begleite Sie auf dem Weg ins Tierheim, gehe mit Ihnen alle Einzelheiten durch, gebe Ihnen einen auf Sie zugeschnittenen Fahrplan mit auf dem Weg,

so dass am Ende eine alltagstaugliche, harmonische und sehr gute Mensch-Hund-Beziehung steht! 

EINHEIT:

PREIS bis 30 km Anfahrt:

PREIS ab 31 km Anfahrt:

Jede weiteren 15 Minuten:

90 Minuten

75,00 €

85,00 €

20,00 €


♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦

 

Als ich diesen Text auf einer Seite vom Tierheim Wiehl Koppelweide fand und las, kamen mir die Tränen. Und sehr, sehr  gerne gehe ich deiner Bitte nach und verbreite deinen Text.

Dankeschön Regina, wer immer du bist, für diese schönen Worte und diese tiefen Einblicke in deine Seele!

♦ DANKESCHÖN ♦

 

Nachruf für Pia

Pia starb im gesegneten Alter von 21 Jahren! Pia hat gestern ihre Augen für immer geschlossen.
Sie war ein Segen für meine Seele, ein nicht zu ersetzender unerschütterlicher Fels in der Brandung, immer unauffällig aber immer mit einem guten Blick in meiner Nähe und sie hat mir ohne dass sie etwas sagen konnte manche Frage beantwortet, die ich in mir hatte.

Ich brauchte nur in ihre Augen schauen und dann wusste ich, was richtig war. Nun ist sie nicht mehr da und ich vermisse sie so sehr.
Sie; ein Wegwerfprodukt unserer Gesellschaft. Angeschafft aus Unüberlegtheit oder aus Langeweile und dann einfach genauso gleichgültig wieder abgegeben. So kam sie vor einigen Jahren im Tierheim in Begleitung ihrer beiden Gefährten im greisen Alter von 18 Jahren an.

Wohnungswechsel war der Grund und sie wurde, trotzdem sie immer wieder vorgestellt wurde, von keinen genommen.
 

 

So blieb sie dann allein zurück und wollte nicht mehr leben. Sie stand einfach nicht mehr auf und urinierte im Liegen, blieb dann in ihrer Pipipfütze liegen und verweigerte die Nahrung. Immer sagten die Leute, wissen sie, ich habe gerade einen Hund verloren und das kann ich nicht. Oder so ein alter Hund muss bestimmt sofort zum Tierarzt und ich hab gerade so viel Geld in meinen verstorbenen Hund gesteckt. Ist die denn überhaupt stubenrein?

 

Ich schaute mir das eine Weile an und konnte diesen Leidensweg nicht länger ansehen, nahm sie ohne Wenn und Aber auf und liebte sie vom ersten Tag an abgöttisch. Sie war mein Erdferkel, meine Arbeits-Pia die riesengroße Äste über kilometerlange Spaziergänge schleppte, die wieder lebendig geworden, Bälle liebte und spielte auch als sie schon langsam und tüddelig geworden immer noch an einen jungen Hund erinnerte, weil ihr Herz wieder froh war. Sie, die keine Güllepfütze ausließ und mit Vergnügen über die Felder stromerte, wurde wieder ein glücklicher Hund.

 

Ich kann nur sagen, all die Leute die sie nicht genommen haben, wissen nicht, was sie verpasst haben. Sie konnte weinen wie ein Kind wenn ihr etwas wehtat, und sie konnte sich freuen wie eines!

 

Was ich damit sagen will ist folgendes:

Im Namen von Pia möchte ich es in diese verdammte materiell eingestellte Welt hinausschreien:
 
- Ist es wirklich so unerträglich wenn man einen Hund hat, der einem den Teppich vollpinkelt?
- Der nicht mehr so jung und frisch aussieht?
- Der keinen Garantieschein für ein so langes Leben in der Tasche hat?
- Ist euch diese Liebe zwischen Mensch und Tier eigentlich so wenig wert?
- Wie eng sind die Menschen in ihrem Denken?
- Ist es nur wichtig, was die Nachbarn sagen oder was der Besuch denkt?

 

Meine Möbel haben arg gelitten in den Jahren der Hundehaltung und ich habe auch mal saubere Tapeten und Wände gehabt und ich weiß, weil ich es kenne, wie unabhängig ein Leben ohne Hunde ist, aber glaubt mir bitte, ich möchte mit keinem von denen tauschen, die ihr Leben so leben und am Ende ihre Geldscheine mit ins Grab nehmen und sich im Alter an nichts anderes als ihre sauberen Tapeten erinnern können.

  

Ich dagegen kann mich an ihre wunderbaren Augen erinnern, an ihren Geruch und ihr zotteliges Fell und ihren Übermut.

 

Ich möchte euch im Namen von Pia bitten, solltet ihr noch einmal den Entschluss fassen, irgendeinem Tier ein Zuhause zu schenken, nehmt es so wie es ist und lasst es nicht aus Altersgründen dort zurück. Ich bitte euch, seid geduldig und zeigt diesen Tieren, dass ihr sie mit ihren körperlichen Macken und Fehlern liebt, denkt daran, ihr werdet auch einmal alt!

  

Möchtet ihr dasselbe Schicksal erleiden? Aus Altersgründen irgendwo einsam in der Ecke liegen und vergessen werden? Euer Hund würde euch nie vergessen. Deswegen frage ich mich, warum legen die Menschen so viel Wert auf das Denken ihrer Mitmenschen? Diese Menschen sind es doch, die so Gefühlskalt reagieren.

  

Pia wird mir leider keiner mehr wiedergeben können, aber ich bitte euch nun, prüft doch mal nach, ob ihr nicht noch einen Platz frei habt für irgendeinen alten Hund, der vielleicht sehr glücklich wäre, wenn er euch auf den Teppich pinkeln dürfte.

 
Einen alten Hund begleiten zu dürfen macht euch weise, ihr werdet zufrieden und ihr werdet die wichtigen Dinge im Leben zu schätzen wissen.

 

Ich bitte euch im Namen von Pia um die Weiterverbreitung , Gruß Regina

♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦

 

Haben Sie bereits einen Hund oder sind Sie noch auf der Suche?

BITTE LESEN Sie auch die 20 DINGE DIE WIR NIE VERGESSEN DÜRFEN!

 

KUCKUNNIWI

Die mobile Hundeschule
Sandra Klaas
Hundetrainerin & Verhaltensberaterin

Telefon: +49 (0) 2297 8039071
Mobil: +49 (0)  177  8936415
  

 

HUNDE FREILAUF 

in Morsbach :O)

zu jeder Jahreszeit

 

Alle Info`s finden Sie hier

********************************

 

Die "ERLAUBNIS gemäß

§ 11, Abs. 1, Nr. 8 für TierSchG"

wurde erteilt durch das

 

Veterinäramt des Oberbergischen Kreises

- Der Landrat -

 

********************************